Känguru der Mathematik 2020

02. Jul 2020

Känguru der Mathematik

Aufgrund der Corona-bedingten Schulschließungen musste der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ ins Homeoffice umziehen. Wir freuen uns, dass sich 130 Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums davon nicht abschrecken ließen und von zuhause an diesem weltweit stattfindenden Wettbewerb teilnahmen! Dabei konnten viele hervorragende Ergebnisse „verbucht“ werden. 

Herzliche Glückwünsche an folgende Schülerinnen und Schüler, die die volle Punktzahl erreichen konnten:

  • Meo Nador (Kl. 5b)
  • Casimir Wagner (Kl. 5e)
  • Lina Mack, Ida Völk und Vincent Wörle (Kl. 6b)
  • Jannis Rieken (Kl. 6e)
  • Jonas Arndt (Kl. 10e) 

Ihr seid 100%-ige Mathe-Känguru-Profis! Echt meeeegaaaaa! 

 Außerdem möchten wir folgenden Schülerinnen und Schülern gratulieren, die in Kl. 5 und 6 über 100 von maximal 120 Punkten bzw. in Kl. 7 und 8 über 130 von maximal 150 holen konnten:

  • David Graf (Kl. 5a)
  • Anna-Maria Franz und Mika Schuster (Kl. 5b)
  • Mina Ayderus, Jarno Schmidt, Amelie Vogt, Arnold Wagner, Arthur Wagner und Vincent Weggenmann (Kl. 5c)
  • Tim Köhler und Jakob Tadarus (Kl. 5d)
  • Leonard Fuchs und David Steiner (Kl. 5e)
  • Eva-Maria Heinisch (Kl. 6a)
  • Julian Binder und Patrizia Wegerer (Kl. 6b)
  • Paul Hübner und Sophie Kolassa (Kl. 6e)
  • Glib Smirnov und Yegor Smirnov (Kl. 7c)
  • Lotta Ertle, Emilian Klefe und David Piehler (Kl. 7e)
  • Johanna Hegele (Kl. 8b)

Auch an euch herzliche Glückwünsche! Ihr habt das prima gemacht!

 Alle oben genannten und alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten möglichst zeitnah ihre Urkunden und Teilnahmepreise. In diesem Jahr handelt es sich um eine „Würfelschlange“ aus Holz! Weitere Preise wurden dieses Jahr leider nicht vergeben… Aber das soll eure erfolgreiche Teilnahme natürlich nicht schmälern!

 Ein ganz herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle auch noch an Frau Lutz, die den Känguru-Wettbewerb dieses Jahr nahezu alleine – ebenfalls im Homeoffice – organisiert hat: vielen lieben Dank!!! 

 Alexandra Göbel