Stadtradeln

01. Nov 2020

Stadtradeln

„Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“

(Albert Einstein über die Relativitätstheorie)

Albert Einstein

Ende Oktober konnten wir schulintern – natürlich Corona-konform ohne große Verleihung – die besten Radler aus unserem Einstein-Team für ihre Spitzenleistung während der dreiwöchigen Wettbewerbszeit des Stadtradelns auszeichnen: Jens Riesenberg (Platz 1 mit 946,0 km), Frederik Bork (Platz 2 mit 908,1 km) und Felix Neubauer (Platz 3 mit 866,9 km) setzten sich deutlich von den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ab und wir konnten unsere drei „Stadtradel-Helden“ mit warmen Fleece-Schals, Schokolade und z.B. einer Fahrradtasche für ihre tollen Leistungen belohnen.

Herr Grosser (Platz 4 mit 513,4 km) und Hanna Keppler (Platz 5 mit 501,4 km) knackten mit ihrer Leistung ebenfalls die beachtliche 500 km-Marke! Auch hierfür ein großes Kompliment und ein Dankeschön!

Dieses Dankeschön geht aber auch an alle, die das Albert-Einstein-Gymnasium beim Stadtradeln Ulm unterstützt haben. Egal, wie viele Kilometer jede und jeder einzeln geradelt ist: Ob zehn, hundert oder fast tausend Kilometer – am Ende waren insgesamt 13.808 km auf unserem Konto und der 6. Platz im Ulmer Ranking war uns sicher! Eine fantastische Platzierung!!!

Inzwischen haben wir auch eine Rückmeldung der Stadt Ulm erhalten: eine Einladung, da wir zu den drei besten Ulmer „Schulen mit den radelaktivsten Teilnehmenden“ (bezogen auf die meisten Gesamtkilometer) gehören. Geplant ist bzw. war eine kleine Outdoor-Preisverleihung, die aufgrund der Corona-Vorgaben nun aber wahrscheinlich ausfallen wird.

Schade, aber für diesen Fall wurde uns schon zugesichert, dass die Preise verschickt werden! Wir sind gespannt, wie es weitergehen wird und halten Euch natürlich auf dem Laufenden!

Anne Becker und Alexandra Göbel

(„Team-Captain“ :-) )

(Koordination der Wettbewerbe am Albert-Einstein-Gymnasium)

Stand: 29.10.2020